Was ist ein Zweitwein?

Das Konzept der Zweitweine ist eine Besonderheit der Weinbauregion Bordeaux und wurde im Jahre 1874 von Château Pichon-Longueville Comtesse de Lalande ins Leben gerufen. Ein Zweitwein stammt aus dem gleichen Terroir wie sein grosser Bruder und kommt in den Genuss der gleichen Sorgfalt während seines Ausbaus und den Reifeprozessen. Er entstammt jungen Rebanlagen, die oft dazu bestimmt sind, später den grossen Château Wein zu produzieren. Die Arbeiten im Weinberg und der Prozess der Weinbereitung sind ähnlich oder sogar identisch. Sie sind qualitativ hochwertig und schneller zugänglich. Die Zweitweine spiegeln den Stil und die Typizität der grossen Weine und sind zu deutlich zu erschwinglicheren Preisen einzukaufen.

1

Die Zweitweine der Premiers Crus Classés

Die Elite der Zweitweine… Diese edlen Tropfen gewähren einen Einblick in die Exzellenz der auserlesenen Premiers Crus classés Bordeaux.

2

Die Top Zweitweine

Diese Zweitweine bleiben erschwinglich und tragen zu einem reichhaltigen Geschmackserlebnis bei. Je nach ausgewähltem Jahrgang präsentieren sie sich sofort zugänglich und trinkreif. Finden Sie hier eine Auswahl unserer Lieblingscuvées:

3