Versandkostenfrei für ihre erste bestellung mit Ihrem Rabattcode* - WILLKOMMEN *ausgenommen Primeurweine, Angebot gilt nur für Neukunden
TrustMark
4.74/5
RP
92
JR
18.5
AM
94
Bollinger : RD Récemment Dégorgé 2002
Exklusive weine

Bollinger : RD Récemment Dégorgé 2002

- Weiss
Mehr zum Produkt
CHF 270.00 inkl. MwSt.
CHF 270.00 / Einheit
Meine Auswahl Menge/Format
  • delivery truckKostenlose Lieferung ab 350 CHF Bestellwert
  • lockZahlung 100% gesichert
  • checkbox confirmHerkunftsgarantie
Andere Jahrgänge
Profil von
Bollinger : RD Récemment Dégorgé 2002

Eine außergewöhnliche Champagner-Cuvée, deren Kraft und perfekte Ausgewogenheit ein beachtliches Alterungspotenzial haben

Das Weingut

Das zeitlose und legendäre Champagnerhaus Bollinger, von den Einwohnern der Champagne „Boll“, von den Engländern „Bolly“ genannt, gehört zum erlesenen Kreis der ganz großen Champagnerhäuser. Das Champagnerhaus Bollinger, gegründet 1829 in Aÿ im Département Marne, hat seinen eigenen Stil entwickelt, der durch Originalität und Exzellenz geprägt ist und auf der minutiösen Beachtung aller Details beruht – von der Auswahl der Trauben bis zur Weinbereitung. Die Gärung erfolgt in kleinen Eichenfässern, und die Reifung der Jahrgänge dauert mehr als zehn Jahre, doppelt so lange wie für diese Appellation vorgeschrieben.

Der Weinberg

R.D. Récemment Dégorgé 2002 wird aus 23 verschiedenen Crus hergestellt, von denen 71 % Grands Crus und 29 % Premiers Crus sind.

Der Champagner

Als Symbol für Bollingers kreative Kühnheit hat das Haus in den 1960er Jahren die Cuvée R.D. für „Récemment Dégorgée“ (vor Kurzem degorgiert) ins Leben gerufen. Die von der berühmten Madame Bollinger kreierte Cuvée R.D. ist ein auf der Hefe gereifter Jahrgangschampagner „Extra Brut“, der kurz nach dem Degorgieren verkostet wird. Die Cuvée Bollinger R.D. war von den Codes seiner Zeit unabhängig und stand am Anfang einer Revolution in der Welt des Champagners, indem sie einen einzigartigen Geschmack kreierte.

Der Jahrgang

Der Bollinger R.D. 2002 ist eine außergewöhnliche Cuvée, die nur in den besten Jahren produziert wird. Er offenbart die außergewöhnliche Aromatik seines Jahrgangs in einem Champagner, dem Zeit gelassen wurde, sich zu entwickeln und dabei seine Strahlkraft zu bewahren. Der Jahrgang 2002 war einer der vielversprechendsten seines Jahrzehnts.

Weinbereitung und Ausbau

Nach der Weinlese wurden die Chardonnay- und Pinot-Noir-Trauben in die Kellerei gebracht, um dort eine präzise Weinbereitung zu beginnen. Die Reifezeit ist besonders lang, mehr als dreimal so lang wie für die Appellation vorgeschrieben, um die Aromen unablässig zu verändern, bis die Alchemie des Weines ihre Vollendung erreicht hat. Die Dosage ist sehr niedrig: mit nur 3 bis 4 Gramm pro Liter wirklich „Extra-Brut“. Bollinger R.D. 2002 gelangt nur wenige Monate nach dem Degorgieren in den Verkauf, was dem Wein eine bemerkenswerte Frische verleiht.

Assemblage

Pinot noir (60 %) und Chardonnay (40 %).

Degustation

Farbe

Bollinger R.D. 2002 hat eine goldene Farbe mit subtilen Reflexen.

Geruch

Das Aromenbouquet ist komplex und vor allem von reifen und geschmorten Früchten geprägt, insbesondere von Quitten, abgerundet durch einen Hauch von Honig. Danach harmonieren Röst- und Kakaonoten mit den Düften von Sternanis und Muskatnuss. 

Geschmack

Bollinger R.D. 2002 ist mit seinem fleischigen Auftakt der Inbegriff eines großen Champagners. In ihm vereinen sich Kraft, perfekte Ausgewogenheit und große Ausdauer. Dieser aromatische Charakter setzt sich in einem mineralischen Abgang fort, der von angenehm bitteren Zitronennoten geprägt ist. 

Kombinationen von Speisen und Wein

Bollinger R.D. 2002 wird alle Arten von Risotto und insbesondere die mit Pilzen oder Trüffeln noch weiter veredeln. Diese Cuvée passt auch hervorragend zu Wild, altem Comté-Käse und Schweizer Gruyere-Käse.

Servieren und lagern

Bollinger R.D. 2002 bietet zwei große Geschmacksmomente. Er kann innerhalb eines Jahres nach dem Degorgieren getrunken werden, um seine besonderen aromatischen und frischen Noten voll zur Geltung zu bringen. Aber Bollinger R.D. 2002 schmeckt auch nach einigen Jahren im Weinkeller hervorragend, wenn er die ganze Tiefe seiner Aromen und den bemerkenswerten Charakter seines phantastischen Alterungspotenzials offenbart.

Er sollte optimalerweise zwischen 8 und 10 Grad verkostet werden. 

Bewertung
Bollinger : RD Récemment Dégorgé 2002
badge notes
Parker
92
100
badge notes
J. Robinson
18.5
20
Wine Advocate-Parker :
Big names do not help if you are not familiar with a certain house style, and so I can understand everyone who dislikes Bollinger's 2002 RD Extra Brut, which at first sight reveals a matured if not an old wine displaying toffee, floral (hyacinths, narcissus, sage), vegetal and spicy aromas (oak, cannabis, frankincense, black bread) -- but almost no fruit (at least no fresh fruit). This wine was disgorged in March 2014, but just needs a lot of time in the glass to develop its complexity. On the palate this is a very pure, fresh, lively, firmly structured and almost ascetic wine with complexity, but almost no sensuality. Very distinctive style.
1.9.0