5% Preisnachlass zusätzlich zum bereits geltenden Angebot bei Cuvée Prestige Brut von Taittinger mit dem Rabattcode * : MILLEPH1 *Dieses Angebot ist nur auf eine bestimmte Auswahl von Weinen gültig : Cuvée Prestige Brut de Taittinger (1 Flasche im Etui ausgeschlossen)
Schliessen
Artikel (17)

Champagne Ruinart

Champagne Ruinart image
Die Ursprünge von Ruinart gehen bis in die...
Lieferbarer Wein
Parker
89 / 100
J. Robinson
15,5 / 20

430 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 6 Flaschen in der Kassette (75cl) | 71.67 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein
Parker
89 / 100
J. Robinson
15 / 20

400 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 6 Flaschen in der Kassette (75cl) | 66.67 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein

160 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 2 Fl. |
Lieferbarer Wein

230 CHF inkl. MwSt.1 Flasche in der Kassette (75cl) |
Lieferbarer Wein

300 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 4 Fl. |
Lieferbarer Wein
Parker
96 / 100
J. Robinson
17,5 / 20

200 CHF inkl. MwSt.180 CHF inkl. MwSt.1 Flasche in der Kassette (75cl) |
Lieferbarer Wein
Parker
94 / 100
J. Robinson
18 / 20

190 CHF inkl. MwSt.1 Flasche in der Kassette (75cl) |
Lieferbarer Wein
J. Robinson
17 / 20

290 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 6 Flaschen in der Kassette (75cl) | 48.33 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein

730 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 6 Fl. |
Lieferbarer Wein
Parker
96 / 100
J. Robinson
17,5 / 20

260 CHF inkl. MwSt.1 Flasche in der Kassette (75cl) |
Lieferbarer Wein

880 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 6 Flaschen (75cl) | 146.67 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein

420 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 6 Flaschen (75cl) | 70 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein

210 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 3 Fl. |
Lieferbarer Wein

180 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 2 Fl. |
Lieferbarer Wein

310 CHF inkl. MwSt.1 Flasche in der Kassette (75cl) |
Lieferbarer Wein

510 CHF inkl. MwSt.Ein Karton mit 3 Magnums (1,5l) | 170 CHF / Einheit
Lieferbarer Wein

350 CHF inkl. MwSt.Die Kassette mit 4 Fl. |
Filtern

Preis

vonCHF
bisCHF

Maison Ruinart: Die hohe Kunst des Champagners seit 1729

Die Tore des majestätischen Ruinart-Hauses zu öffnen bedeutet, in eine faszinierende Welt einzutreten, in der man seit fast drei Jahrhunderten im Rhythmus der Champagne lebt. Als erstes Champagnerhaus, das 1729 gegründet wurde, symbolisiert Ruinart heute eine unnachahmliche französische Lebenskunst. Der rote Faden des Ruinart-Geschmacks, der Chardonnay, ist die DNA aller Jahrgänge des Hauses. Betreten Sie die prächtigen Kreidegruben des Hauses und tauchen Sie ein in die Geheimnisse von Ruinart...

Ruinart, die Ursprünge des ersten Champagnerhauses

 

Die Anfänge des Champagnerhauses Ruinart sind eng verbunden mit einer bestimmen Person: Der des Benediktinermönches und Gelehrten Dom Thierry Ruinart (1657-1709). Schon früh erkannte er das enorme Potential des Schaumweins, der schon damals von der Aristokratie geschätzt wurde.

Die kommerzielle Entwicklung der Champagnerweine wurde schließlich ermöglicht, als Ludwig XV, am 25. Mai 1728 den Transport von Schaumwein in Körben von 50 bis 100 Flaschen erlaubte.

 

© Ruinart: Fast 300-jährige Champagner-Tradition

 

Auf die Intuition seines Onkels hin gründete Nicolas Ruinart am 1. September 1729 das Ruinart-Haus. 20 Jahre nach dem Tod von Dom Thierry Ruinart entstand so das erste Champagnerhaus der Welt.

 

Champagner von Ruinart: Die Verkörperung französischer Lebenskunst

 

Der Erfolg der Maison Ruinart zeichnete sich schnell ab, war das Haus doch in der Lage sich eine Vorreiterstellung zu erarbeiten und schnell erheblich zu wachsen. Ruinart war beispielsweise das erste Champagnerhaus, das einen Rosé-Champagner kreierte.

Die Maison schaffte es einen ganz besonderen „Ruinart“ Geschmack zu schaffen, der dazu noch den Geschmack der Zeit traf. Die Stimmung zu Beginn des Zeitalters der Aufklärung, das Bestehende neu zu überdenken und eine französische Lebenskunst hervorzubringen, bei der der Geschmack eine entscheidende Rolle spielt, wusste Ruinart sich zunutze zu machen. Der Genuss der Sinne und des Geistes, die Finesse, die Eleganz und die Seltenheit der Weine der Champagne passten perfekt zu dieser Epoche.

Seit mehr als 250 Jahren verkörpert das Ruinart-Haus dieses Symbol der französischen Lebenskunst, indem es diese konstante und ganz besondere Signatur von Ruinarts "Geschmack" zeigt.

© Ruinart


 

Die Seele der Maison Ruinart: Die Kreidestollen

 

Das Herz der Maison Ruinart bilden zweifellos ihre Kreidestollen. Im 18. Jahrhundert von Claude Ruinart, dem Sohn des Gründers erworben, dienten sie seither der Lagerung der wertvollen Champagner. Das Haus Ruinart war damit das erste Champagnerhaus, welche Kreidestollen auf diese Art nutzte. Mit perfekten Feuchtigkeitsbedingungen und einer konstanten Temperatur wird die bestmögliche Entwicklung der prestigeträchtigen Flaschen gewährleistet.

Im Herzen des majestätischen Gebäudekomplexes, in bis zu 40 Meter Tiefe und sich über 8 Kilometer auf drei Ebenen erstreckend, werden hier die bestgehütesten Geheimnisse des Hauses beherbergt. Dieses unschätzbare Erbe wurde seit 1931 als historische Stätte klassifiziert und 2015 in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen.

Jeder, der jemals das Privileg hatte, das Haus zu besuchen, kann nur beeindruckt sein von dem Labyrinth der unterirdischen Galerien, die in gallo-römischer Zeit in den Kreidefelsen gegraben wurden. Beim Durchwandern dieses Labyrinths, in dem man sich verlaufen könnte, entdeckt der geblendete Besucher Hunderttausende von Flaschen, die horizontal auf dünnen Holzlatten ruhen. An diesem stillen und geheimnisvollen Ort finden die verschiedenen Phasen der Herstellung des Ruinart Champagner statt: Vom Degorgieren über das Rütteln bis hin zur Flaschenreifung über einen Zeitraum von drei bis zwölf Jahren - im Herzen des Kalkbodens ist der Geist von Ruinart verwurzelt...

 

© Ruinart: Das Herz der Ruinart Champagner


 

 Chardonnay, das Herz des Ruinart Champagner Geschmacks

 

Kern des Ruinart Champagners ist die edle Rebsorte Chardonnay. Neben den sechs anderen zugelassenen Rebsorten der Champagnerproduktion Pinot Noir, Meunier, Arbanne, Petit Meslier, Pinot Blanc und Pinot Gris ist es der Chardonnay, der mit seiner Zerbrechlichkeit und aromatischen Frische hervorsticht. Er ist es, der den Ruinart Champagner Charakter und Struktur schenkt und ihm die Eleganz und Finesse verleiht, die das Markenzeichen des Hauses Ruinart sind. Um Champagner der bestmöglichen Qualität anzubieten greift das Haus Ruinart neben seinen eigenen Weinbergen auch auf Traubenkäufe von Partnerwinzern zurück.

Die Chardonnay Reben werden hauptsächlich aus Terroirs der Côte des Blancs und der Montagne de Reims geerntet, deren Böden einen hohen Kreidegehalt aufweisen und sich damit ideal für den Chardonnay Anbau eignen. Die Verbindung der Feinheit und Frische der Trauben der Côte des Blancs mit der Geradlinigkeit und Ausgewogenheit derer der Montagne de Reims bilden dabei eine perfekte Symbiose.

 

Handselektierte Trauben für höchsten Ruinart Champagner Genuss

 

Sobald die Trauben ihr volles aromatisches Potential erreicht haben, beginnt im Herbst die Ernte. Von Hand durchgeführt, wird von morgens bis abends unter Präzision und Sorgfalt selektiert. Beim Prozess der Weinbereitung wird großer Wert auf einen saften Pressvorgang gelegt, um die Aromatik der Trauben so viel wie möglich zu erhalten. Im Anschluss an die Extraktion des Mostes wird selbiges in thermoregulierende Edelstahltanks umgefüllt, die die Frische und Aromenvielfalt am besten bewahren und in denen die alkoholische Gärung beginnt. Anschließend wird die malolaktische Gärung eingeleitet, die den Säuregehalt der Weine verringert und ihnen mehr Feingefühl verleiht.

Die Flaschen der Dom Ruinart-Cuvées werden nach traditioneller Weise auf Holzschienen („entreillage“) gebettet, wo sich in einem langen Alterungsprozess ihre komplexen Aromen in harmonischer Balance verbinden. Mindestens acht Jahre ruhen die Cuvées so, während die Dom Ruinart La Réserve noch einige Jahre länger Zeit haben. All dies geschieht bei einer stabilen Temperatur von 11-12 Grad und einer Feuchtigkeit von 90%.

Ein weiterer Herstellungsprozess im Hause Ruinart stellt das Rütteln dar. Bei diesem Verfahren werden die Flaschen mechanisch mehrmals täglich in scharfen und regemäßigen Bewegungen gedreht. Bei den renommiertestens Cuvées geschieht dies sogar per Hand.

Die klaren Weine werden vom Kellermeister gekostet und durch stimmige Assemblage eine perfekte Symbiose, eine harmonische Mischung die den charakteristischen Ruinart Geschmack zu verkörpern weiß, geboren. 

 

© Ruinart: Umweltbewusste Champagnerherstellung

 

Bei jedem einzelnen Produktionsschritt wird neben der Wahrung der Ruinart Identität immer auch darauf geachtet die Natur möglichst schonend zu behandeln. Der Respekt für die Umwelt, das Land und die biologische Vielfalt sind Werte, die der Maison Ruinart sehr am Herzen liegen. Daher bemüht das Haus sich, ihren besonderen Weinberg durch die Einhaltung der Prinzipien des nachhaltigen Weinbaus zu erhalten, um so die Zukunft von morgen zu sichern. Schonende Bewirtschaftung und verantwortungsvoller Energieverbrauch werden dabei, neben vielen weiteren Kriterien in jeder Phase der Champagnerherstellung berücksichtigt.

 

Die Ruinart-"Geschmack"-Signatur in außergewöhnlichen Jahrgängen

 

Das Zelebrieren des Champagners, seiner Eleganz und Raffinesse, dies ist es was die Maison Ruinart verkörpert. Diese Philosophie findet sich wieder in jeder der kostbaren ikonischen Flaschen mit ihren großzügigen Kurven, inspiriert aus dem 18. Jahrhundert, die nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge zum Verkosten einladen.

Als Kellermeister heute verantwortlich für die Schaffung des Ruinart Geschmacks und die Bewahrung der Ruinart-Identität ist Frédérix Panaiotis. Er ist es, der mit seinem Team unter höchsten Qualitätskriterien und mit größter Leidenschaft die optimale Qualität sicherstellt und für Beständigkeit und Stilsicherheit sorgt. Für ihn basiert der Ruinart-Stil auf der Reinheit des Ausdrucks der Aromen, Noten von frischem Obst und Gewürzen.

Die Maison Ruinart bevorzugt eher junge Reserveweine. Niedrig in der Dosierung und ohne jegliche Spur von Aromen, die durch die malolaktische Gärung hinterlassen werden, hat der Champagner die Fähigkeit, den Gaumen in seiner schneidigen Jugend zu erfreuen und gleichzeitig ein interessantes Alterungspotential je nach Jahrgang zu bieten

Als "Blanc de Blancs Champion" qualifiziert, verkörpert der große Blanc de Blancs Ruinart das Wahrzeichen des Hauses. Dieser Champagner, dessen erster Jahrgang aus dem Jahr 1947 stammt, ist einer der berühmtesten Blanc de Blancs Frankreichs und stellt die Definition von Ruinarts Stil und Geschmack dar. Der Blanc de Blancs Ruinart verführt durch die Intensität und Frische seines aromatischen Bouquets mit Noten von frischen Früchten und reifen Zitrusfrüchten, die von zarten Aromen weißer Blumen und weißer Früchte durchbrochen werden. Sobald er am Gaumen beginnt, füllt er den Gaumen mit Harmonie und feinem Sprudeln und enthüllt eine schmackhafte Großzügigkeit, die sich in Aromen konzentriert und sich bis in einen frischen Abgang erstreckt.

Als erster Ausdruck des Ruinart-Geschmacks enthüllt "R" von Ruinart ein aromatisches, feines und fruchtiges Bukett von Finesse und Komplexität, während der Wein am Gaumen mit Rundheit und Großzügigkeit auftritt. Die Signatur des Chardonnay begleitet die Entwicklung des Weins am Gaumen, indem er sich in einen Abgang voller Frische dehnt.

Dom Ruinart ist eine prestigeträchtige Cuvée, die 1959 zu Ehren ihres Gründers geschaffen wurde. Sie veranschaulicht die Quintessenz der großen Terroirs, indem sie ausschließlich aus großen Gewächsen hergestellt wird. Diese nur in "großen Jahren" hergestellten Cuvées nehmen sich die Zeit, sich im Schatten und in der Kühle der Kreiden des Hauses langsam zu öffnen. Erst nach etwa 10 Jahren Reifung im Keller kommt der Champagner Dom Ruinart ans Licht, in der schillernden Spitze seiner Finesse und Komplexität.

Eleganz, Stil, Zeitlosigkei: Zelebrieren Sie die besonderen Augenblicke des Lebens mit der Raffinesse und Leichtigkeit des Ruinart Champagners!

 

1.1.3